Reiseführer > Was gibt es zu sehen > Auf den spuren der Geschichte > UNESCO

Prokop-Basilika

(Třebíč) Die Abteikirche, ursprünglich der Jungfrau Maria geweiht, wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts als Bestandteil des im Jahre 1101 gegründeten Benediktinerklosters gebaut. Die romanisch-gotische Basilika gehört zu den Kleinoden der mittelalterlichen Baukunst. Sie erlitt erhebliche Schäden bei der Belagerung von Třebič durch die ungarische Armee des Matthias Corvinus im Jahre 1468 u

Staatliches Schloss Telč

Für die Stadt Telč, mit Recht gilt sie als eine der schönsten Städte in der Tschechischen Republik, ist der dreieckige Marktplatz, gesäumt von Bürgerhäusern mit Renaissancefassaden und Arkadengängen, typisch. Seine Gestalt wird von Stadttoren, barocken Brunnen und Statuen ergänzt. Zusammen mit dem Schloss bildet der Marktplatz ein architektonisches Ganzes von außerordentlichem Wert und w

Jüdisches Viertel Třebíč

Es handelt sich um das einzige jüdische Denkmal außerhalb Israels, das in die Liste des UNESCO-Welterbes selbstständig aufgenommen wurde. Das am linken Ufer des Flusses Jihlava gelegene Gebiet wurde ab dem Mittelalter überwiegend von jüdischen Einwohnern besiedelt. Der allmähliche Anstieg der Einwohnerzahl im eingeengten Raum, der vom Fluss auf der einen und steilen Felsenhängen auf der and

Der historische Kern von Telč (Teltsch)

Der Marktplatz ist wegen seiner Ganzheit ein Unikat. Das wunderschöne Aussehen des Marktplatzes stärken kleine historische Denkmäler wie Betsäule (1720), Brunnen und Säulen aus 18. Jahrhundert, Stadttore usw. Der historische Stadtkern wurde im Jahre 1992 ins Verzeichnis des Kulturerbes der UNESCO eingetragen.

Wallfahrtskirche des hl. Johannes von Nepomuk auf Zelená Hora

(Žďár nad Sázavou) Die Wallfahrtskirche des hl. Johannes von Nepomuk wurde nach Entwürfen des bedeutenden Prager Architekten des Hochbarocks, Jan Blasius Santini-Aichel errichtet. Dieses Projekt wurde ihm vom Abt des nahen Zisterzienserklosters anvertraut, der ein begeisterter Verehrer des hl. Johannes von Nepomuk war. Dieser entschied sich für ihre Errichtung unmittelbar danach, als im April 1719 im Ra





 
 
Vysočina Tourism, příspěvková organizace
Na Stoupách 3
P.O.BOX 85
586 01 Jihlava
IČO: 28263693
webmaster@vysocinatourism.cz
www.vysocinatourism.cz
  
Was gibt es zu sehen  Was gibt es zu tun  Unterkunft  Vysočina Info  Ausflugtipps  
Auf den spuren der Geschichte
Historische Städte
Museen und Galerien
Sehenswert
Aussichtstürme
Angebote für Kinder
Natur
Gastronomie
Sommeraktivitäten
Winteraktivitäten
Höhepunkte in der Region
Persönlichkeiten
Edition
Informationszentrum
Tipps für Ausflüge

        

Spolufinancováno Evropskou unií z Evropského fondu pro regionální rozvoj.