Reiseführer > Was gibt es zu sehen > Natur

LSG Eisengebirge

(Chotěboř) Das Eisengebirge erstreckt sich über eine Fläche von über 600 km2. Der zentrale Teil des Massivs wurde 1991 zum gleichnamigen Landschaftsschutzgebiet mit dem Ziel erklärt, nicht nur die gegenwärtige Landschaft zu schützen, sondern auch die zugrunde gegangenen Landschaftswerte allmählich zu erneuern. Das Landschaftsschutzgebiet Eisengebirge nimmt eine Fläche von 284 km2 ein. Die höchsten G

LSG Saarer Berge

(Žďár nad Sázavou) Die Saarer Berge können ohne Übertreibung als vielfältigster Teil der Böhmisch-Mährischen Höhe mit zahlreichen interessanten Wanderzielen und Kulturdenkmälern bezeichnet werden. In der Landschaft wechseln sich Wiesen, Weiden, Felder, Wälder und Teiche ab, sie ist von einem unregelmäßigen Netz von Rainen, Hohlwegen, Gehölzen und oder Baumgruppen durchwebt. Die Saarer Berge sind ein Quell



Nationales Naturdenkmal Sumpfgebiet Hojkovské rašeliniště

Das Sumpfgebiet Hojkovské rašeliniště (5 ha) – das nationale Naturdenkmal bilden ein Rest des Torfmoores sowie der sumpfige Wald unweit der Gemeinde Hojkov in 650 m Meereshöhe. Es geht um bedeutenden Standort, insbesondere des kritisch gefährdeten Uferreitgrases. Orte nach dem ehemaligen Tor

Nationales Naturdenkmal Bach Jankovský potok

(Mladé Bříště) Der Hauptgrund für den Schutz dieses Gebiets (72,5 ha), das sich auf dem Gebiet der Gemeinden Staré Bříště, Mladé Bříště, Zachotín, Jankov bei Pelhřimov erstreckt, ist das in der Region vereinzelte Vorkommen der kritisch gefährdeten Flussperlmuschel. Die meist erhaltenen feuchten und s

Nationales Naturdenkmal Steinernes Meer mit der Burgruine Štamberk

(Lhotka) Štamberk und das steinerne Meer (14 ha) – in der Umgebung der Burgruine Štamberk unweit der Gemeinden Lhotka und Řásná gibt es Reste des natürlichen Buchenwaldes mit dem typischen Geröllstrom, der allmählich in ein steinernes Meer übergeht, das durch Verwitterung und Zersetzung von Gestei

Nationales Naturdenkmal Švařec

(Koroužné) Švařec (8,8 ha) – der geschützte Lebensraum für Knabenkräuter etwa zwei Kilometer von Štěpánov in der Gemarkung der Gemeinden Koroužné und Švařec zeichnet sich durch eine hohe Artenvielfalt aus. An den steilen Südhängen mit einer bunten geologischen Zusammensetzung ist ein Mosaik der

Nationales Naturschutzgebiet Ransko

(Krucemburk) Der ausgedehnte Waldkomplex des Ranský-Massivs (695 ha) liegt etwa 1 km von Ždírec nad Doubravou entfernt. Ranský Babylon, das sind entblößte Felsensegmente, wo bis heute häufig Reste der Serpentin-Wälder und in der Mikroregion um Ransko der endemischen Acker-Witwenblume erhalten geblieben s

Nationales Naturschutzgebiet Torfmoor Radostínské rašeliniště

Auf der flachen Wasserscheide der Flüsse Sázava und Doubrava etwa 1 km von der Gemeinde Radostín entfernt entstand ein 35 ha großer Torfmoor mit Tiefe der Moorschichten bis zu 3,26 m. Das Gebiet ist Bestandteil des zweitgrößten Torflagers Březina, mit einer geschätzten Kubatur von über 2 Mi

Nationales Naturschutzgebiet Žákova hora

(Cikháj) Der außerordentlich gut erhaltene Komplex der Urwaldart in höheren Lagen der Saarer Berge ist ein Biotop mit zahlreichen Organismen, die in der Umgebung nicht mehr bestehen. Er liegt etwa 2,5 km von der Gemeinde Cikháj entfernt auf 38 ha Fläche. Buchenwälder sind mit Bergahorn und Spitzahorn, G

Nationales Naturschutzgebiet Zhejral

(Klatovec) Das nationale Naturschutzgebiet Zhejral erstreckt sich über eine Fläche von 27 ha. Der Teich Zhejral, Moore und Moorwiesen etwa ein Kilometer von der Gemeinde Klatovec entfernt bilden einen ausgedehnten Komplex mit der wertvollen Fauna und Flora. Um den Teich herum sind überwiegend der Ästige Ig

Nationales Naturschutzgebiet Mohelenská hadcová step

(Mohelno) Das nationale Naturschutzgebiet Mohelenská hadcová step auf 57 ha Fläche ist ein einzigartiges Gebiet, dessen Bedeutung über den tschechischen Raum hinausgeht. Die Besonderheit des Gebiets ist durch das unwiederholbare Relief des Geländes, vor allem den geologischen Untergrund mit dem Serpentin

Nationales Naturschutzgebiet Velký Špičák

(Třešť) Das nationale Naturschutzgebiet Velký Špičák auf 46 ha Fläche liegt etwa drei Kilometer von der Stadt Třešť entfernt und erstreckt sich rund um einen felsigen Gipfel und am bis zum Velké Javoří (679 m) ziehenden Kamm. Im Baumbestand überwiegt die Buche mit der Tanne und Fichte, an den Ab

Nationales Naturschutzgebiet Dářko

(Radostín) Auf einer knapp 65 ha großen Fläche unweit der Gemeinde Radostín erstreckt sich das größte Sumpfgebiet der Böhmisch-Mährischen Höhe. Über das Torfmoos ragt der weiße Wollschopf des Scheiden-Wollgrases. Im Unterholz kommen häufig Beerensträucher wie Heidelbeere, Preiselbeere, Rauschbeere



Fluss Doubrava

Der Fluss Doubrava entspringt unterhalb des Teiches Doubravník im Bergmassiv Ranský. In dem 5 km entfernten Dorf Bílek schuf er ein schluchtartiges Tal. Die steilen Felsenblöcke bilden romantische Winkel mit unzähligen steilen Hängen, Höhlen und Wasserfällen.

 
 
Vysočina Tourism, příspěvková organizace
Na Stoupách 3
P.O.BOX 85
586 01 Jihlava
IČO: 28263693
webmaster@vysocinatourism.cz
www.vysocinatourism.cz
  
Was gibt es zu sehen  Was gibt es zu tun  Unterkunft  Vysočina Info  Ausflugtipps  
Auf den spuren der Geschichte
Historische Städte
Museen und Galerien
Sehenswert
Aussichtstürme
Angebote für Kinder
Natur
Gastronomie
Sommeraktivitäten
Winteraktivitäten
Höhepunkte in der Region
Persönlichkeiten
Edition
Informationszentrum
Tipps für Ausflüge

        

Spolufinancováno Evropskou unií z Evropského fondu pro regionální rozvoj.