Žďársko

Reiseführer > Was gibt es zu sehen > Museen und Galerien



Museum der neuen Generation in Žďár nad Sázavou

Der Betreiber des Schlosses in Žďár nad Sázavou plant für den Sommer 2015 die Eröffnung eines einmaligen Museums: Museums der neuen Generation, in dem man die reiche Geschichte des jeweiligen Ortes in Form einer Erlebnisausstellung auf unterhaltsame Weise vermitteln will. Diese Dauerausstellun

Museum der neuen Generation in Žďár nad Sázavou

Der Betreiber des Schlosses in Žďár nad Sázavou plant für den Sommer 2015 die Eröffnung eines einmaligen Museums: Museums der neuen Generation, in dem man die reiche Geschichte des jeweiligen Ortes in Form einer Erlebnisausstellung auf unterhaltsame Weise vermitteln will. Diese Dauerausstellun

Stadtmuseum in Svratka

Die erste museale Ausstellung in Svratka entstand 1940. Derzeit widmen sich das Stadtmuseum und die Galerie in Svratka vor allem der Zwischenkriegszeit, dem Handel der Nachkriegszeit sowie der regionalen Geschichte und dem Handwerk. Konkret handelt es sich um die Ausstellung Städtchen in der Zwisch

Saal der Landeskinder in Jimramov

Die die Geschichte der Stadt und ihre wichtigsten Persönlichkeiten (Gebrüder Mrštík, Jan Karafiát, Karel Slavíček, M. J. Sychra, František Žemlička, Čeněk Dobiáš, Bohuslav Kozák) präsentierende Dauerausstellung ist im Schulgebäude an der Kirche des hl. Johannes untergebracht. Im Erd

Regionales Museum in Žďár nad Sázavou

Die spätgotische Festung, erwähnt bereits im Jahr 1300, ist heute rekonstruiert und seit ist darin das Regionalmuseum untergebracht. Es gibt hier keine Dauerausstellungen, sondern das Programm wechselt ständig. Es werden Ausstellungen zu regionalen Themen, Kunstausstellungen oder die mit Lehrchar

Moučkas Haus – Dauerausstellung zur Stadtgeschichte

(Žďár nad Sázavou) Im Erdgeschoss ist ein Gemischtwarenladen aus der 1. Republik eingerichtet, weiter gibt es hier einen hiesigen Erzeugnissen und Handwerken gewidmeten Teil sowie eine Dauerausstellung, welche die Besucher durch die wichtigsten Ereignisse der Stadtgeschichte führt. Im ersten Stock erwarten die Besuch

Galerie in Sněžné

Die Galerie wurde 1997 von den Malern Jan Odvárka, Rudolf Němec und Pavel Mertlík gegründet. Veranstaltet werden Autorenausstellungen, Ausstellungen mit Gemälden und Keramik.

Galerie der Maler der Region Vysočina in Svratka

Die Galerie präsentiert Werke der Klassiker des Landschaftsgemäldes der Region Vysočina, aber auch weiterer mit der Mikroregion Svratka verbundener Künstler: František Kaván, Cína Jelínek, Jindřich und Ota Bubeníček, Josef und Zdeněk Fialový, Josef Jambor, Rudolf Hanych, Jindřich Hlav

Kleines Museum kleiner Motorräder in Bystřice nad Pernštejnem

Diese Privatsammlung präsentiert rund drei Dutzend historische Motorräder inländischer und ausländischer Produktion, die ersten Kleinkrafträder Jawa Pionýr, Mopeds Stadion, das Polizeimotorrad Jawa 634 aus den 70er des letzten Jahrhunderts, zahlreiche Motorräder für militärische Zwecke und



Stadtmuseum Velká Bíteš

Dem Rathaus gegenüber befindet sich das Haus Nr. 5, in welchem das Stadtmuseum seinen Sitz hat. Das Haus hat eine reiche Geschichte und gehört zu den bedeutendsten Gebäuden in Velká Bíteš. Vor vier Jahrhunderten stand hier die Kirche der böhmischen Brüdergemeinde, die von den Herren von Žer

Stadtmuseum Svratka

Stadtmuseum im ehemaligen Sitzungsraum des Feuerwehrgerätehauses ist die Exposition des Museums geöffnet, wo eine Schuster ? und Hutwerkstatt oder ein Kaufladen zu sehen ist. Das Museum ist nur während Sommerferien geöffnet, sonst ist Besuch nach einer telefonischen Absprache möglich.

Heimatkundliches Museum Bystřice nad Pernštejnem

Das Museum ist im ehemaligen Rathausgebäude untergebracht, das um die Mitte des 19. Jahrhunderts an der Stelle zweier älterer Häuser entstand. In den Kellerräumen sind die originalen gotischen Gewölbe erhalten geblieben. Die Dauerausstellungen werden im Laufe des Jahres durch Sonderausstellunge

Berglandmuseum

(Nové Město na Moravě) Das alte Rathaus stammt aus dem Jahre 1555. Der Barockbau mit dem Renaissancekern ist mit Schindeldach bedeckt. Im Turm befindet sich eine Glocke, die früher zur Brandverkündigung diente. Vom Anfang des 19. Jahrhunderts dient das alte Rathaus für die Dauerausstellungen des Museums. Die letzte Rek

Berglandgalerie

(Nové Město na Moravě) Galerie ist im ursprünglich Renaissanceschloss untergebracht. Die Gebäude wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts im Barockstil umgebaut und in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts umgestaltet. Im Verkauf sind Souvenirs ? Glas aus Škrdlovice, Ansichtskarten und Bilder. Ständige Exposition: Skulp

 
 
Vysočina Tourism, příspěvková organizace
Na Stoupách 3
P.O.BOX 85
586 01 Jihlava
IČO: 28263693
webmaster@vysocinatourism.cz
www.vysocinatourism.cz
  
Was gibt es zu sehen  Was gibt es zu tun  Unterkunft  Vysočina Info  Ausflugtipps  
Auf den spuren der Geschichte
Historische Städte
Museen und Galerien
Sehenswert
Aussichtstürme
Angebote für Kinder
Natur
Gastronomie
Sommeraktivitäten
Winteraktivitäten
Höhepunkte in der Region
Persönlichkeiten
Edition
Informationszentrum
Tipps für Ausflüge

        

Spolufinancováno Evropskou unií z Evropského fondu pro regionální rozvoj.